Dr. Nancy Rahn

Postdoctoral Researcher and Lecturer

Institut für Altes Testament

Phone
+41 31 684 80 73
E-Mail
nancy.rahn@theol.unibe.ch
Office
A403
Postal Address
Universität Bern
Institut für Altes Testament
Länggassstrasse 51
3012 Bern
Consultation Hour
nach Vereinbarung
 seit 08/2019
Postdoktorandin und Assistentin am Institut für Altes Testament der Theologischen Fakultät Bern bei Prof Dr. Silvia Schroer
 02/2019  Annahme der Dissertation
2014-2019 Doktorandin und Assistentin am Institut für Altes Testament der Theologischen Fakultät Bern bei Prof. Dr. Silvia Schroer  
2014  Erste evangelisch-theologische Dienstprüfung in Tübingen  
2011  Praktikum im Kulturbüro der EKD in Berlin bei Dr. Petra Bahr  
2010  Gemeindepraktikum in der Martin Luther Church Toronto, CA
2010-2014  Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes, des DAAD und des Evangelischen Stifts Tübingen; Hilfskraftstellen in Tübingen und Bern  
2009-2014  Theologiestudium in Tübingen, Jerusalem (Dormition Abbey) und Bern  
2008-2009  Freiwilligendienst in Namibia und kirchliches Vorpraktikum in einem Pflegeheim bei Stuttgart  
2008  Abitur in Schwäbisch Hall 
1989
* in Berlin 
 Nancy Rahn ist verheiratet und hat einen Sohn (*2018)

Research Topics

  • Psalms and Psalter Exegesis
  • Anthropology and Ethics
  • Old Testament and Theology (interdisciplinary approaches)
  • Reception History of biblical texts in liturgy, art, and literature

 

Current Project:

Empathy in the Hebrew Bible

 

Doctoral Thesis (completed 2019) on Psalm 145 published as:

Rahn, Nancy: "Ein Königtum aller fernsten Zeiten". Studien zu Text und Kontexten von Ps 145 und seiner Bedeutung für die Rezeptionsgeschichte des "Reiches Gottes" (Herders biblische Studien 94), Freiburg: Herder 2020.

Frauenstimmen gegen den Tod. Zur besonderen Sichtbarkeit weiblicher Klage in der klassischen syrischen Literatur, lectio difficilior 1/2016, (www.lectio.unibe.ch)

„Sein Königtum waltet des Alls.“ Gottes מלכות als psaltertheologischer Reflexionsbegriff – wiederentdeckt im Werk Franz Rosenzweigs, in: Berges, U./Bremer, J. (Hg.), Theologie des Psalters. Internationales Psalmensymposion in memoriam F.-L. Hossfeld, BBB XX, Bonn (erscheint 2019)

In Frage gestellt – Fragen stellen. Überlegungen zu Fragen in den Psalmen und ihrer Bedeutung für die Konstellation Gott-Beter-Gegner, in: Liess, K./Schnocks, J. (Hg.), Feindschaft und ihre Überwindung in den Psalmen, HBS 91, Freiburg 2018, 129-144

Rezension zu Spieckermann, H., Lebenskunst und Gotteslob in Israel: Anregungen aus Psalter und Weisheit für die Theologie, Tübingen 2014, in: The Journal of Theological Studies 2/2016, (doi: 10.1093/jts/flw191)